1022_Kkk.jpg

SAMSTAG 22.10.
20.00

Reservation: www.kkk-reiden.ch

oder Papeterie Spielgelberg, Tel. 062 758 36 00

Bruno Bieri liebt die Zwischentöne, in der Musik und im Leben. Das bringt er spielend auf die Bühne, die Musik und das Leben.

Bruno Bieri spielt gerne! Mit Worten und Tönen, mit Hand und Herz. Am liebsten mit den Menschen – und für sie. Und gelegentlich im Dialog mit der Amsel, die er pfeifend in sein Spiel integriert. Überhaupt ist die Natur sein Vorbild und inspiriert ihn zu Klanggewölben, die bei uns akustische Glücksgefühle auslösen. Ist es Heimat- oder Identitätssuche, dass das Alphorn neben dem Handpan in seinem Programm einen Spielplatz bekommt?

Denn Bruno Bieri ist nicht nur Sammler, er ist auch Erzähler. Aus Begegnungen und Begebenheiten schöpft er Farben und Töne für stimmungsvolle Aquarelle. Mal malt er seine Geschichten mit schnellen Strichen, mal mit triefendem Pinsel. Bruno Bieri hat, was alle Humanisten auszeichnet, ein grosses Herz und einen wachen Geist. Wie seinem Vorbild Mani Matter gelingt es ihm spielend, aus der Alltagsbeobachtung philosophische Wahrheit zu schöpfen.

Bruno Bieri ist mehr als ein verschmitzter Erzähler, er ist ein Magier. Er verzaubert uns mit seinen Klängen und erheitert uns mit seinen Geschichten – erzählt und gesungen, laut und leise, hoch und tief, wie das Leben so spielt. Ça joue!

Bruno_Bieri.jpg

Kultur & Kontakte in der Kommende Reiden

Wieso in die Stadt reisen? Kultur und Kontakte in der Kommende (KKK) sorgt seit bald 25 Jahren dafür, dass Kleinkunst auch auf dem Land erlebbar ist.

Der am 18. Oktober 1998 gegründete Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, die Johanniter-kommende als kulturelles Zentrum wieder auferstehen zu lassen und den Kultur- und Kontaktaustausch in seinem Einzugsgebiet zu fördern.

 

Einen Meter auf einen Meter fünfzig: zusammengeschoben ergeben die Holzpodeste in Reiden «die Bretter, die die Welt bedeuten». Musik, Kleinkunst, Ausstellungen, Lesungen, Kabarett. Rund fünf Mal im Jahr stehen hier Künstler auf der Bühne: mal national, mal regional bekannt. Musikerin und Multitaskerin Frölein Da Capo, Singer-Songwriterin Heidi Happy, Slampoet Gabriel Vetter oder auch Schriftsteller Pedro Lenz gaben sich schon die Ehre. Doch dem Verein ist es ebenso wichtig, regionalen (Nachwuchs-)Künstlern eine Plattform zu bieten.

 

Mit der Kornschütte der Johanniterkommende verfügt KKK Reiden über ein stimmiges Konzertlokal. Doch auch der malerische Innenhof der Kommende dient als perfekte Kulisse, wenn Anlässe „open air“ durchgeführt werden. Vor und nach den Aufführungen steht die Taverne im Johannitersaal offen. Hier lässt sich bei einem Glas Wein aus dem Kommende-Rebberg oder einem Kaffee das pflegen, was sich KKK auf die Fahne respektive in den Namen geschrieben hat: Kontakte.

kommende_tag.jpg
  • Kulturlandschaft on Facebook
  • Kulturlandschaft on Instagram