1021_bau4.jpg

FREITAG 21.10.
20.00

Nina Reiter (vocals / composition / lyrics), Viola Hammer (piano / composition), Marc Mezgolits (bass guitar / composition), Peter Primus Frosch (drums / composition)

 

Das schweizerisch-österreichische Quartett wurde 2016 aus dem Wunsch heraus gegründet, musikalisch neue Wege zu gehen und veröffentlichte seither bereits das dritte Album «Hysteria». Ihrem Prinzip einer Working Band bleiben sie treu und arbeiten an ihrer Musik als Kollektiv. Das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit und des gegenseitigen Vertrauens ist ein kontrastreicher, wandelbarer und erfrischender Contemporary Jazz, der sich nicht schubladisieren lässt. Packende Grooves und atmosphärische Improvisationen, selbstbewusstes Interplay oder fragile Zwischenspiele sind kein Widerspruch, wenn vier souveräne musikalische Persönlichkeiten an einem Strang ziehen und so ein ausgeklügeltes Klangspektrum erschaffen, das genauso variantenreich wie tiefgründig ist.

PHRAIM.jpg

bau 4 Altbüron

Der bau 4 ist eine Besonderheit auf der Luzerner Kulturlandschaft: Ein Kulturlokal, das zu einem Unternehmen gehört und von diesem finanziert wird. Mit dem bau 4 hat schaerholzbau auf dem Werkplatz in Altbüron einen Raum etabliert, in dem seit 2006 regelmässig Kultur stattfindet. Das Hauptinteresse gilt dem zeitgenössischen Jazz, der improvisierten und experimentellen Musik.

 

Mitten im Grünen gelegen, nahe der Grenze zum Kanton Bern und Kanton Aargau, ist dieser Kulturort gerade richtig platziert, um mit seinen Veranstaltungen über die Region hinaus Interesse zu wecken. Der bau 4 ist ein Begegnungsort für Menschen mit Freude an Ungewohntem und trägt zur Kommunikation und Vernetzung bei. Die persönliche Atmosphäre und die Nähe zu den Kunst- und Musikschaffenden sensibilisieren für eine anspruchsvolle Kultur und setzen einen Dialog zwischen Handwerk und Kunst in Gang.

bau4_KarinHofer.jpg
  • Kulturlandschaft on Facebook
  • Kulturlandschaft on Instagram